|Principles for Digital Development IN BEZUG AUF DIE GRUNDSÄTZE - Principles for Digital Development
This page continues below

Nachdem die Digital-Technologie seit über einem Jahrzehnt zugänglich geworden war, begannen die internationalen Entwicklungsorganisationen nach neuen Methoden zu forschen, um Digital-Tools in die Programmierung einzubinden, mit dem Ziel gesteigerter Ergebnisse. Diese Bestrebungen waren zunächst überaus erfolgreich: In vielen Bereichen, wie Gesundheit und Landwirtschaft, erzielte man bedeutende Fortschritte, zusätzliche Gemeinschaften wurden weltweit miteinander verbunden und unterversorgte Bevölkerungsgruppen wurden auf einer Weise erreicht, die zuvor nicht als möglich erachtet wurde. Dennoch scheiterten einige dieser digitalbasierten Programme, wobei die Gründe hierfür oft genug vorhersehbar und auch vermeidbar waren.

2000+

Die Geber und mulilaterale Vertreter beginnen mit der Diskussion gemeinsamer Herausforderungen zur Umsetzung von Digitalentwicklungsprojekten.

2009

Die UNICEF lanciert ihre Innovationsprinzipien.

2010

40 Förderer von mobilen Gesundheitsinformationssystemen (mHealth) und Entwicklungspraktiker treten zusammen, um optimale Verfahren in der Digitalentwicklung zu erörtern, und daraus resultieren die Greentree-Grundsätze.

2012

Die Regierung Großbritanniens entwickelt ihre Digital-Dienstleistungs-Gestaltungsprinzipien.

www.gov.uk/design-principles

Die internationalen Förderer und multilaterale Organisationen treten zusammen und leisten den Aufbau bestehender Leitlinien zu einer Einheit, um gewonnene Erkenntnisse bei der Digitalentwicklung zu institutionalisieren. Die Grundsätze zur Digitalen Entwicklung werden aufgestellt.

2014

Die Arbeitsgruppe zur Aufstellung der Grundsätze für Digitale Entwicklung, bestehend aus Umsetzern und Entwicklungspraktikern, zusätzlich zu den Gebern, wird gebildet, um Gemeinschaftserkenntnisse, Empfehlungen und Herausforderungen zu sammeln. Sie trifft sich innerhalb eines Jahres neunmal, um jeden einzelnen Grundsatz tiefgründig zu erörtern und um Empfehlungen auszuarbeiten zur Anwendung der Grundsätze.

2015

Befürwortungskampagne zur Lancierung der Grundsätze, angeführt durch USAID (Behörde der Vereinigten Staaten für internationale Entwicklung).

Im ersten Jahr wurden die Grundsätze von 54 internationalen Organisationen befürwortet.

2016

Es wird der Bericht „Von den Grundsätzen zur Praxis“ veröffentlicht.

2017

Entwicklung der Einrichter-Betriebsmittel und Aktualisierung bei digitalprinciples.org

Lancierung des Forums für die Grundsätze zur Digitalen Entwicklung.

Die Grundsätze sind weder als starr noch als zwingend anzusehen. Sie bilden einen Satz von aktiven Leitlinien die dazu bestimmt sind, den Praktikern eine erfolgreiche Anwendung der Digitaltechnik bei Entwicklungsprogrammen zu erleichtern. Im Laufe der Zeit dürften sich die Digital-Grundsätze ändern, wenn Aktualisierungen und Anpassungen stattfinden, die bestimmten Rahmen- und Umfeldbedingungen Rechnung tragen. Die Community der Digital-Grundsätze spielt eine Schlüsselrolle, um zu gewährleisten, dass die Grundsätze weiterhin relevant und nützlich bleiben. Wenn Sie daran interessiert sind, zu erfahren, was andere Praktiker leisten, um die Grundsätze umzusetzen, oder an derer Erörterung teilzunehmen, besuchen Sie bitte unsere Community-Seite.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Welche sind die Grundsätze für die digitale Entwicklung?

Die Grundsätze für Digitale Entwicklung sind neun aktive Leitlinien, die entworfen wurden, um optimale Verfahren in technologiebasierte Programme zu integrieren. Es ist beabsichtigt, diese Leitlinien zu aktualisieren und im Laufe der Zeit zu verbessern. Sie beinhalten Anleitungen für jede Phase des Projekt-Lebenszyklus und sind Teil eines fortlaufenden Bestrebens unter den Entwicklungspraktikern, Wissen und Erfahrungen auszutauschen und den kontinuierlichen Lernprozess zu unterstützen. Die Digitalen Grundsätze wurden im Rahmen von gemeinschaftlichen Bemühungen aufgestellt und sind das Ergebnis vieler Erkenntnisse, die durch die Anwendung von Informations- und Kommunikations-Technik (IKT) bei Entwicklungprojekten gewonnen wurden. Jeder wird ermuntert, sie zu nutzen.

Vom Grundsatz zur Praxis: Die Umsetzung der Grundsätze für die Digitale Entwicklung ist die Vollendung von tiefgründigen und detaillierten Erörterungen eben dieser Grundsätze durch mehr als 500 Fachleute, die über 100 im Bereich der internationalen Entwicklung tätigen Organisationen vertreten. Der Bericht fasst ihre Erfahrungen, Erkenntnisse und Fragen zusammen und gibt eine Anzahl von Empfehlungen ab, wie der Weg zur digitalen Entwicklung am besten zu beschreiten sei.

Wer stellte die Grundsätze auf, und wann?

In den späten Nullerjahren dieses Jahrhunderts erkannten die Förderer und die umsetzenden Organisationen, dass die digitalen Entwicklungsprogramme bruchstückhaft, unkoordiniert und abgesondert waren, und sich bekämpften, um langfristig zu bestehen und die Oberhand zu behalten. Um sich diesen Herausforderungen zu stellen, begannen die Förderer und Umsetzer darüber zu diskutieren, wie optimale Verfahren bei der Nutzung der IKT-Tools in der internationalen Entwicklung verstanden und untereinander geteilt werden können. Diese Gespräche führten letztlich zu den Innovationsprinzipien der UNICEF von 2009, den Greentree-Grundsätze von 2010 und den Gestaltungsprinzipien Großbritanniens, unter anderen.

Die Grundsätze für Digitale Entwicklung sind ein Versuch, die früher aufgestellten Grundsätze zu vereinbaren und eine Arbeitsgemeinschaft für diejenigen zu bilden, die im Bereich digitale Entwicklung tätig sind. Die Grundsätze für Digitale Entwicklung wurden zunächst nach Rücksprache mit Organisationen wie die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung, die Schwedische Internationale Entwicklungs-Agentur (SIDA), das Kinderhilfswerk der UNO (UNICEF), das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP), die Weltbank, die Behörde der Vereinigten Staaten für internationale Entwicklung (USAID) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) aufgestellt.

Was bedeutet, die Grundsätze zu befürworten?

Befürwortung heißt, dass eine Organisation offiziell erklärt, die Digitalgrundsätze zur Lenkung ihrer Arbeit anzuwenden. Lesen Sie mehr darüber im Befürwortungsverfahren.

Warum sind die Grundsätze relevant für meine Arbeit?

Der Einsatz der Technologie – sei es in Form von Mobiltelefonen, Tabletcomputern, PCs oder Unbekannten Luftfahrzeugen – steigt weltweit an, und dies geschieht ebenfalls in der internationalen Entwicklung. Die Technologie wird zunehmend zur Verbesserung der Dienstleistungen in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Landwirtschaft, Finanzen und Humanitäre Hilfe, unter anderen, verwendet.

Diese Technologien haben das Potenzial, in diesen Bereichen die Effizienz, das Kosten-Nutzen-Verhältnis und die Wirkung zu steigern, dennoch bestehen Barrieren, die verhindern, dass diese Wirkung voll zum Tragen kommt. Die Grundsätze für Digitale Entwicklung sind ein Tool, das das große Potenzial der ITKs erkennen lässt. Sie bieten neun bestimmte Zielvorgaben,mit ihren jeweiligen Anleitungen, Ressourcen und Lebenszyklus-Anwendungsprogrammen, die Ihnen helfen werden, die Grundsätze in Ihr Projekt umzusetzen.

Das Ziel der Digital-Grundsätze ist es, die schwer gewonnenen Erkenntnisse der Community zu nutzen, damit alle unsere Projekte optimiert werden können. Wenn Sie durch Ihre eigenen Erfahrungen zu neuen Erkenntnissen gelangen, so hoffen wir, dass Sie Andere an Ihren Erkenntnissen teilhaben lassen, um alle gemeinsam vorwärts zu bringen.

Sind die Grundsätze nach Prioritäten oder Verfahrensweisen geordnet?

Nein, es ist nicht beabsichtigt, die Digital-Grundsätze in irgendeiner bestimmten Reihenfolge umzusetzen. Sie können zunächst den Grundsatz anwenden, der für Ihr Projekt am sinnvollsten erscheint. Oder Sie können in den laufenden Prozess eingreifen. Jeder Grundsatz beinhaltet gezielte Anleitungen zur Fragestellung bei jeder Phase eines Projekt-Lebenszyklus (Vorschlag, Entwurf, Umsetzung, und Bewertung).

Wie kann ich die Grundsätze in meiner eigenen Arbeit anwenden?

Die Grundsätze können in mehrerer Hinsicht nützlich sein, abhängig von den Besonderheiten Ihres Projekts oder Programms. Um mehr darüber zu erfahren, können Sie die Übersicht der Digital-Grundsätze zu Rate ziehen.

Jeder Grundsatz hat auf dieser Website seine eigene Seite. Dort wird er detailliert beschrieben und es werden Fragen im Zusammenhang aufgeworfen, die jeder Praktiker sich bei jeder Phase des Projekts wohl selbst stellen wird. Die Grundsatzseiten werden auch Ressourcen enthalten, die Ihnen behilflich sind, die Grundsätze während Ihrer Arbeit anzuwenden.

Die Grundsätze für Digitale Entwicklung sind zur Unterstützung einer Praktiker-Community konzipiert worden. Das heißt, wenn Sie sich einer besonderen Herausforderung stellen, dann ermuntern wir Sie, die Community im neuen Digital-Grundsätze-Forum zu Rate zu ziehen. Diese stets wachsende Community umfasst Praktiker, Geldgeber, Regierungsfunktionäre und Fürsprecher, und dürfte bereits Erfahrungen mit ähnlich gelagerten Fällen gesammelt haben.

Was kann ich auf dieser Website, außer der Beschreibung jedes Grundsatzes sonst noch finden?

Die Website bietet den Zugang zu einer Community, in der sich mehr als 800 Entwicklungspraktiker treffen und ihre Ansichten und Fragen über die Digitalentwicklung teilen. Die Website bietet auch Ressourcen, die Ihnen auch zur Verfügung stehen, um jeden Grundsatz in Ihrer Arbeit anzuwenden, einschließlich Fallstudien, Werkzeugsätze und Anleitungen.

Wer arbeitet außerdem noch aktiv an der Digitalen Entwicklung? Wie kann ich diese Menschen erreichen?

Es gibt weltweit tausende Menschen, die IKTs für Entwicklung anwenden. Die ICT4D-Community hat mehr als 800 Mitglieder mit einem breit gefächerten Erfahrungsschatz. Dies schließt Geldgeber, Umsetzer, Regierungsfunktionäre und andere mit ein. Wir laden Sie ein, sich der Community anzuschließen, die Ressourcen zu prüfen, die Andere zur Verfügung gestellt haben, Fragen zu stellen und sinnvolle Tools zu nutzen.

Gibt es Konferenzen oder andere Events, wo ich mich mit gleichgesinnten Entwicklungspraktikern austauschen kann?

Rufen Sie die Events page auf, dort werden wir aktuell über andere ICT4D-Konferenzen berichten, die für Ihre Arbeit von Relevanz sein mögen. Lassen Sie uns gerne wissen, ob eine Konferenz stattfindet, die Ihrer Meinung nach in die Liste aufgenommen werden sollte! Senden Sie uns ein Email an folgende Adresse: PrinciplesAdmin@digitalimpactalliance.org.

Wie kann ich mein Feedback über die Grundsätze zur Verfügung stellen oder eine Fallstudie oder eine andere Ressource unterbreiten?

Vor allem, bedanken wir uns für Ihr Interesse an der Community! Um Ressourcen zu unterbreiten, schreiben Sie uns über PrinciplesAdmin@digitalimpactalliance.org. an. Dies im Falle, dass Sie über eine Fallstudie oder Ressource verfügen, die wir überprüfen sollten und ggf. auf der Website veröffentlichen. Sie können sich aber auch direkt der Community anschließen und Ihre Ressourcen dort unterbreiten, damit Sie allen Community-Mitgliedern zur Verfügung stehen.